Andreas-Schmitt-Turnier 2016

HV Ilmenau gewinnt diesjähriges Andreas-Schmitt-Turnier

Am Winzerfest-Samstag trafen sich zum traditionsreichen Andreas-Schmitt-Turnier die „Alten Herren“ auf dem Sportplatz in Nierstein. Die Mannschaft des HV Ilmenau setzte sich souverän mit 14 Punkten als Turniersieger durch und gewann somit den von der Stadt Nierstein gestifteten Siegerpokal. Die weiteren Sachpreise stiftete wie in jedem Jahr das Weingut Eugen Wehrheim aus Nierstein.

 

Bei bestem Kaiserwetter zeigten 5 Mannschaften aus dem gesamten Bundesgebiet hochklassigen Handball und begeisterten somit die zahlreichen Zuschauer und Fans des Handballs in Nierstein. In stets fair geführten Spielen leistete sich der spätere Turniersieger lediglich kleinere Schwächen gegen die TSG Heilbronn und setzte sich somit mit nur einer Niederlage souverän gegen die Mannschaften aus Nierstein, Freyburg und Friesenheim/Worms durch.

 

Im Rahmen der Siegerehrung durch den Stadtbürgermeister Thomas Günther, der frisch gewählten Niersteiner Weinkönigin Nathalie Klein I., sowie dem 1. und 2. Vorsitzenden des TV Nierstein – Tobias Bieker und Arnold Knappek - wertschätzte Bürgermeister Günther nicht nur die Leistungen der teilnehmenden Mannschaften, sondern würdigte auch die Verdienste des Turnvereins Nierstein für die Stadt Nierstein und dankte den Organisatoren des Andreas-Schmitt-Turniers.

 

Auch im nächsten Jahr wird der TV Nierstein traditionsgemäß zum Andreas-Schmitt-Turnier einladen und somit einen etablierten Programmpunkt des Niersteiner Winzerfestes zu den Feierlichkeiten der 1275-Jahr-Feier der Stadt Nierstein beitragen.

 

Abschlusstabelle
  Mannschaft Spiele Punkte Tore
1. HV Ilmenau 8 14 52:30
2.

TV Nierstein

8 10 44:41
3. TSG Heilbronn 8 9 42:36
4.  TSG Freyburg 8 5 33:44
5. Friesenheim / Worms 8 2 30:45

 

 

Im Bild: 2. Sieger (TV Nierstein)

 

HV Ilmenau sichert sich Turniersieg 2013

 

(if) Bei perfektem Wetter hat der TV Nierstein am Winzerfest-Samstag sein Andreas-Schmitt-Turnier für Ü32-Herren ausgetragen. Sieben Mannschaften spielten jeder gegen jeden. Am Ende belegten die Handballer aus dem thüringischen Ilmenau souverän vor der TSG Heilbronn, dem PSV Mannheim und der TSG Friesenheim den Platz an der Sonne. Der TV Nierstein, der sich mit zwei Siegen und vier Niederlagen vor der TSG Freyburg und dem Ratzeburger SV Rang 5 sicherte, bedankt sich bei Petrus, allen Helfern und Schiedsrichtern sowie den angereisten Mannschaften für den schönen Turniertag. Wir freuen uns darauf, Euch im kommenden Jahr wieder zu sehen!

 

 

 

Abschlusstabelle
Ilme

Heil

Man

Frie

Nier

Frey

Ratz
Sp. g u v Tore Diff. Pkt.
1. HV Ilmenau
10:5 11:6 10:9 13:11 10:8 9:7 6 6 0 0 63 : 46 17 18
2. TSG Heilbronn 5:10
8:5 8:7 9:10 7:2 8:4 6 4 0 2 45 : 38 7 12
3. PSV Mannheim 6:11 5:8
9:6 6:5 9:5 10:4 6 4 0 2 45 : 39 6 12
4. TSG Friesenheim 9:10 7:8 6:9
7:4 12:8 6:7 6 2 0 4 47 : 46 1 6
5. TV Nierstein 11:13 10:9 5:6 4:7
5:8 9:3 6 2 0 4 44 : 46 -2 6
6. TSG Handball Freyburg 8:10 2:7 5:9 8:12 8:5
10:5 6 2 0 4 41 : 48 -7 6
7. Ratzeburger SV 7:9 4:8 4:10 7:6 3:9 5:10
6 1 0 5 30 : 52 -22 3

 

 

 

 

 

Vorbericht zum Andreas-Schmitt-Turnier am 3. August

Letzte Vorbereitungen laufen

Am kommenden Samstag, 3. August 2013, treffen sich wieder AH-Handballmannschaften aus Rheinhessen und ganz Deutschland beim Niersteiner Andreas-Schmitt-Turnier zum sportlichen Kräftemessen.

 

Los geht es um 10 Uhr auf dem Kunstrasen-Sportplatz vor der Rundsporthalle Nierstein. Viele Mannschaften kommen zu diesem Anlass traditionell seit Jahren oder gar Jahrzehnten in die Riesling City. Die Teilnahmebedingungen für die Handballer sind knochenhart: Sie müssen nach einer oft (sehr) langen ersten Winzerfestnacht morgens pünktlich auf der Matte stehen - und sie müssen mindestens 32 Lenze zählen. Wer das geschafft hat, ist prädestiniert dazu, das Andreas-Schmitt-Turnier (ehemals Winzerfestturnier) zu einem handballerischen Top-Ereignis zu machen - und zwar sowohl auf dem Platz als auch am unmittelbar benachbarten Bierstand. Zuschauer sind herzlich willkommen - der Eintritt ist frei, und es gibt reichlich zu essen und zu trinken!

 

 

 

 

 

Vorberichte der Allgemeinen Zeitung:

 

Handballturnier für reifere Spieler

31.07.2012 - NIERSTEIN

 

(red). Am Samstag, 4. August, veranstaltet der TV Nierstein sein Andreas-Schmitt-Turnier im Rahmen des Winzerfestes.

Fast ein Dutzend Mannschaften haben in diesem Jahr die Einladung angenommen. Folgende Gastvereine nehmen am Andreas-Schmitt-Turnier für AH-Mannschaften auf dem Kunstrasenplatz „An der Bachgasse“ in Nierstein teil: TSG Freyburg/Unstrut, TSV Malstadt, TV Bodenheim III, TSG Heilbronn, Ratzeburger SV, HV Ilmenau, TSG Mannheim IV, TS Schwarzenbach, TSG Friesenheim und der Turnverein Nierstein.

Für ein ausgiebiges Frühstück werden Besucher in diesem Jahr in Nierstein Gäste der Arbeiterwohlfahrt und in Schwabsburg Gäste des dortigen 1. FC sein können.

Am Samstag werden die Sportler um 10 Uhr auf dem Platz vom Repräsentanten des Handballs im Turnverein, Sebastian Funk, vom Dritten Vorsitzenden des Turnvereins Nierstein, Arnold Knappek, und von Ortsbürgermeister Thomas Günther offiziell begrüßt. Ab 10.30 Uhr finden dann die sportlichen Entscheidungen auf den Spielfeldern statt, die Siegerehrungen sind um circa 17 Uhr.

Für die dazwischenliegende Zeit ist von den Mitgliedern der Sportsparte Handball des Turnvereins Sorge dafür getragen, dass weder die Sportler, noch Handballfans hungern oder dürsten müssen. Der Eintritt zu der Veranstaltung auf dem Niersteiner Sportplatz ist frei.

 

 

 

Unbürokratische Hilfe verhindert Aus

30.07.2012 - NIERSTEIN

Von Andreas Riechert

 

HANDBALLTURNIER Winzerfest-Wettbewerb des TV Nierstein kann dank politischer Unterstützung nun doch stattfinden

Unverhofft kommt oft. Zumindest im Fall des TV Nierstein. Denn um ein Haar hätte das traditionelle Handball-Turnier des TVN, das seit über 25 Jahren mit Alte-Herren-Mannschaften aus der ganzen Bundesrepublik im Rahmen des Niersteiner Winzerfestes durchgeführt wird, diesmal ausfallen müssen. Dank unbürokratischer Hilfe seitens der Kreisverwaltung und der Ortsgemeinde kann das Event nun allerdings doch wie geplant auf dem Sportplatz stattfinden.

Grund für die drohende Absage war die zunächst untersagte Nutzung der Rundsporthalle, in der der TVN-Vereinsvorstand seinen Gastmannschaften eine Bleibe zur Übernachtung stellen wollte. Da auch die Turnhalle der Grundschule derzeit nicht zur Verfügung steht und in beiden Örtlichkeiten laut entsprechenden Beschlüssen von Landkreis Mainz-Bingen und Verbandsgemeinde Nierstein-Oppenheim eigentlich keine Übernachtungen mehr zugelassen sind, standen die Handballer vor einem großen Problem.

„Wir sind auf die Hallen angewiesen, damit wir für unsere Gastmannschaften eine preiswerte, fast kostenlose Übernachtungsmöglichkeit haben. Davon gibt es in Nierstein sonst nämlich nicht so viele“, schildert TVN-Schriftführer Hans Lesser. Aufgrund der Tatsache, dass an der unter Trägerschaft des Kreises stehenden Rundsporthalle Schäden festgestellt worden seien und es vor Ort keine Nachtwache gebe, dürfe die Halle nicht mehr zu Übernachtungszwecken genutzt werden. Ein Fakt, mit dem sich die TVN-Verantwortlichen nicht klaglos abfinden wollten.

„Wir haben daraufhin ein Schreiben an den Landrat, VG-Bürgermeister und Ortsbürgermeister verfasst, in dem wir nochmals ausdrücklich auf unsere Lage und die spezielle Problematik hingewiesen haben“, erläutert Lesser gegenüber der AZ. Entsprechend groß war die Freude und Erleichterung, als den langjährigen Übungsleiter und seine Vereinskollegen um Vorsitzenden Werner Jost unlängst ein Brief von Ortschef Thomas Günther (CDU) erreichte: „Wir wurden darüber informiert, dass sich Landrat Claus Schick von unseren vorgebrachten Argumenten soweit überzeugen ließ, dass die Kreisverwaltung die Nutzung der Rundsporthalle durch den Turnverein Nierstein unter Einhaltung einiger zusätzlicher Auflagen für Übernachtungszwecke doch noch genehmigt hat“, unterstreicht der TVN-Schriftführer.

Besonderes Lob gelte neben Thomas Günther, der sich „sehr rührig“ gezeigt habe, vor allem dem Landrat. „Seine Einflussnahme war entscheidend. Claus Schick ist ein Vereinsmensch, er kennt unsere Probleme“, betont Hans Lesser. Nun könnten die Vorbereitungen auf das Sportereignis zum Glück wieder aufgenommen werden. „Dass Vereinsanliegen von politisch verantwortlichen Personen wahrgenommen und offensichtlich mit dem Willen einer unbürokratischen Lösung zu aller Zufriedenheit abgeschlossen werden konnten, ist sehr positiv“, fasst der TVN-Schriftführer zusammen.

 

 

1. Herren
TVN - TSV Schott MZ 2
13.10.2019 - 17:45 Uhr
31:35 (12:16)
Spieldetails

2. Herren
Noch kein Spiel
in dieser Saison bestritten.

3. Herren
Noch kein Spiel
in dieser Saison bestritten.

A-Jugend
TVN - HSV Alzey
13.10.2019 - 15:45 Uhr
41:15 (20:7)
Spieldetails

C-Jugend
Noch kein Spiel
in dieser Saison bestritten.

D-Jugend
TVN - TG Osthofen
13.10.2019 - 14:00 Uhr
13:19 (9:12)
Spieldetails

E-Jugend
TVN - HSV Alzey II
19.10.2019 - 15:00 Uhr
13:16 (7:10)
Spieldetails · Spielbericht